Verhütungsschirmchen weiß

VERHÜTUNGSSCHIRMCHEN

DIE MODERNE FORM DER LANGZEITVERHÜTUNG.

EINGESETZT IN MINUTEN, WIRKT JAHRELANG

Das Verhütungsschirmchen ist ein kleines „T“ aus flexiblem Kunststoff, das von einer Frauenärztin/einem Frauenarzt direkt in die Gebärmutter eingelegt wird. Es wird teilweise auch als Intrauterinsystem (IUS) oder Hormonspirale bezeichnet und wirkt je nach Präparat für bis zu 3 bzw. 5 Jahre.

Diese Verhütungsmethode eignet sich damit vor allem für Frauen, die über längere Zeit zuverlässig und bequem verhüten wollen – ohne täglich daran denken zu müssen.

Das Verhütungsschirmchen setzt kontinuierlich geringste Hormonmengen in die Gebärmutter frei. Entsprechend wirkt es direkt dort verhütend und gibt nur minimale Mengen des Hormons ins Blut ab. Das in der Gebärmutter freigesetzte Hormon hemmt die Spermien in ihrer Aktivität und verhindert über eine Verdickung des Schleims im Gebärmutterhals deren Vordringen in die Gebärmutter. Der natürliche hormonelle Zyklus und auch der Eisprung bleiben dabei in der Regel erhalten.

Nach Entfernung des Verhütungsschirmchens kehrt die Fruchtbarkeit sofort wieder auf ihr normales bzw. altersentsprechendes Niveau zurück und du kannst wieder schwanger werden.

Verhütungsschirmchen

ALLGEMEINE MERKMALE

HORMONE

Ja. Das Verhütungsschirmchen setzt kontinuierlich geringste Mengen eines Gestagens in die Gebärmutter frei und wirkt direkt dort verhütend. Auch wenn geringe Mengen des Gestagens ins Blut übergehen, werden der natürliche hormonelle Zyklus und der Eisprung in der Regel nicht beeinflusst.

ANWENDUNG

Das Verhütungsschirmchen muss von einer Frauenärztin/einem Frauenarzt eingelegt werden. Nach korrekter Einlage schützt es bis zu 3 bzw. 5 Jahre sehr sicher vor einer Schwangerschaft. Wenn du das Verhütungsschirmchen nicht mehr anwenden möchtest, kann es die Frauenärztin/der Frauenarzt innerhalb weniger Minuten entfernen.

MONATSBLUTUNG

Unter der Anwendung des Verhütungsschirmchens wird der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut verringert, sodass die monatlichen Blutungen schwächer, kürzer und seltener werden können. Es kann sogar sein, dass die Periode ganz ausbleibt und man während der Anwendung des Verhütungsschirmchens gar nicht mehr blutet.

METHODEN VERGLEICHEN

HABEN SIE MEHR FRAGEN?

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit Ihrem Arzt oder Ihrer Krankenschwester.

WISSENSWERTES

3 bzw. 5
Jahre

bist du zuverlässig vor einer ungewollten Schwangerschaft geschützt.

< 1
Jahr

ist die Zeitdauer, bis die Mehrzahl der Frauen nach der Entfernung schwanger wird.

6
Wochen

nach einer Geburt ist der frühestmögliche Einlagezeitpunkt für ein Verhütungsschirmchen.

  • Schützt zuverlässig für bis zu 3 bzw. 5 Jahre, kann aber jederzeit entfernt werden.
  • Der natürliche hormonelle Zyklus und Eisprung bleiben in der Regel erhalten.
  • Ist eine Option für Frauen, die östrogenfrei verhüten wollen bzw. keine Östrogene anwenden dürfen.
  • Kann während der Stillzeit angewendet werden.
  • Monatsblutungen können kürzer, leichter oder weniger häufig werden.
  • Bei manchen Frauen kann es innerhalb der ersten 6 Monate zu unregelmäßigen Blutungen, Krämpfen und Schmierblutungen kommen.
  • Es besteht ein geringes Risiko, dass das Verhütungsschirmchen nicht mehr korrekt sitzt und in ihrer Wirksamkeit nachlässt.
  • Nach der Entfernung des Verhütungsschirmchens kehrt die Fruchtbarkeit sofort wieder auf ihr normales bzw. altersentsprechendes Niveau zurück und du kannst schwanger werden. Eine Schwangerschaft ist schon im ersten Zyklus nach der Entfernung des IUS möglich. Studien haben gezeigt, dass Frauen, die ein IUS zur Verhütung angewendet hatten, anschließend die gleiche Wahrscheinlichkeit haben innerhalb eines Jahres schwanger zu werden, wie Frauen, die nie ein IUS angewendet haben.
  • Es schützt nicht vor HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STIs).

UNSICHER? SPRICH MIT DEINEM FRAUENARZT

Vereinbare einen Termin bei deiner Frauenärztin/deinem Frauenarzt.

IST ES OK?

BEDENKE FOLGENDES

Wenn du befürchtest, dass dein Ring herausfallen könnte oder vor mehr als drei Stunden herausgefallen ist, solltest du hierzu die Packungsbeilage durchlesen oder deine Frauenärztin/deinen Frauenarzt oder die Arzthelferin konsultieren. In der Zwischenzeit wäre es ratsam, eine alternative Art von Verhütung, wie z.B. ein Kondom, zu nutzen.

WEITERE INFOS HIER

DEINE OPTIONEN

METHODEN VERGLEICHEN