Implantat weiß

HORMONIMPLANTAT

EINE LANGZEITVERHÜTUNG, DIE UNTER DIE HAUT GEHT.

SYSTEMISCH WIRKENDE LANGZEITVERHÜTUNG

Das Hormonimplantat ist ein 2 Millimeter dünnes und etwa 4 Zentimeter langes Stäbchen, das unter die Haut in den Oberarm eingesetzt wird. Dort setzt es über einen Zeitraum von 3 Jahren ein Gestagen frei, das in den Blutkreislauf gelangt und damit im ganzen Körper wirkt. Das Hormonimplantat hemmt den Eisprung und macht den Schleim im Gebärmutterhals undurchlässig für Spermien. Außerdem wird die Gebärmutterschleimhaut nur in geringem Maß aufgebaut.

Wende dich an deine Frauenärztin/deinen Frauenarzt, wenn du denkst, dass das Hormonimplantat für dich das Richtige ist. Wenn du dich dazu entschließt, wird der Frauenarzt/die Frauenärztin nach einem ausführlichen Beratungsgespräch und einer Untersuchung das Hormonimplantat einsetzen. Ein Lokalanästhetikum verhindert Schmerzen beim Einsetzen des Implantats unter die Haut an der Innenseite des Oberarms. Möchtest du wieder fruchtbar sein, wird das Implantat mit einem winzigen Schnitt wieder aus dem Arm entfernt, und die Wirkung lässt sehr schnell nach.

Implantat

ALLGEMEINE MERKMALE

HORMONE

Ja. Das Hormonimplantat ist östrogenfrei, setzt aber über einen Zeitraum von 3 Jahren ein Gestagen frei. Dieses wirkt genau wie die Pille im ganzen Körper und unterdrückt den Eisprung und den natürlichen hormonellen Zyklus der Frau.

ANWENDUNG

Das Hormonimplantat wird unter Verwendung eines Lokalanästhetikums von einer Frauenärztin/einem Frauenarzt unter die Haut an der Innenseite deines Oberarms eingesetzt. Es ist bis zu 3 Jahre lang wirksam. Anschließend wird es über einen kleinen Schnitt wieder entfernt.

MONATSBLUTUNG

Das Hormonimplantat kann zu unregelmäßigen, schwächeren oder stärkeren und ausbleibenden Blutungen führen.

METHODEN VERGLEICHEN

HABEN SIE MEHR FRAGEN?

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit Ihrem Arzt oder Ihrer Krankenschwester.

WISSENSWERTES

1

Ein kleiner Silikonstab setzt Hormone in den Körper frei.

5
MINUTEN

dauert das Einsetzen des Implantats.

3
JAHRE

schützt es zuverlässig vor einer Schwangerschaft.

  • Es kann bis zu 3 Jahre eingesetzt bleiben, kann aber auch jederzeit entfernt werden.
  • Kann für Frauen, die Östrogene nicht anwenden wollen oder dürfen, eine alternative Verhütung sein.
  • Einige Frauen haben leichtere Monatsblutungen.
  • Kann 4 Wochen nach der Geburt und während der Stillzeit genutzt werden.
  • Das Einsetzen bzw. Entfernen erfolgt durch eine Frauenärztin/einen Frauenarzt.
  • Nach dem Einsetzen sind unregelmäßige Blutungen häufig.
  • Einige Frauen nehmen zu und haben Schmerzen in den Brüsten und im Bauch.
  • Es schützt nicht vor HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STIs).

UNSICHER? SPRICH MIT DEINEM FRAUENARZT

Vereinbare einen Termin bei deiner Frauenärztin/deinem Frauenarzt.

IST ES OK?

BEDENKE FOLGENDES

Dein Diaphragma muss deinen Muttermund vollständig bedecken, damit es richtig schützt. Falls du den Eindruck hast, dass dein Diaphragma nicht richtig sitzt, kontaktiere deine Frauenärztin/deinen Frauenarzt. Von ihr/ihm wirst du zur richtigen Einführung beraten. In der Zwischenzeit wäre es ratsam, eine alternative Verhütungsmethode, wie z.B. ein Kondom, zu nutzen.

WEITERE INFOS HIER

DEINE OPTIONEN

METHODEN VERGLEICHEN